Microsoft Windows 8.1 im Vergleich

Anwendererfahrung
Apps starten andere Apps neu
Mehrere Kacheln gleichzeitig bearbeiten neu
Sperrbildschirm-Diashow neu
Vier Kachelgrößen neu
Microsoft Konto Login
Mehrfache Instanzen der gleichen App neu
Bis zu vier Fenster variabler Größe gleichzeitig öffnen neu
Optionales Booten (Startbildschirm wählen) neu
Verbesserte PC-Einstellungen neu
Verbessertes Hochformat neu
Bing Smart Search neu
Desktop-Wallpaper als Start-Hintergrund neu
Startbutton neu
Startbildschirm und Live-Kacheln
Touch-Keyboard und Thumb-Keyboard
Apps
Automatische App-Updates von Windows Store neu
Eingebaute Apps (Mail, Kalender, Kontakte und mehr)
Desktop-Apps installieren und nutzen (x86/x64)
Internet Explorer 11 neu
Microsoft Office Home & Student 2013 RT enthalten
Windows Media Player
Windows Store
Xbox SmartGlassiv mit Play To / Play On
Geräte und Zubehör
3D-Druck-Support neu
Biometrische Anmeldung neu
InstantGo
Miracast Wireless Display Support neu
Mobile Hotspot- / Wi-Fi-Anbindung neu
Zahlreiche Monitor-Verbesserungen neu
Storage Spaces
Wi-Fi Direct Wireless Printing Support neu
System
CPU Sockets
Maximum RAM
Anbau ISO / VHDs
PC Reset und Refresh
Sprachwechsel während des Betriebs (Language Packs)
VHD boot
Windows Update
Management
Zugewiesener Zugriff neu
Client Hyper-V
Geräte-Zugriff neu
Domänenbeitritt
Exchange ActiveSync
Gruppenrichtlinien
Open MDM Support neu
Sideloading LOB-Apps
Startbildschirm-Kontrolleneu
Windows To Go Creator
Arbeitsordner neu
Workplace beitreten neu
Sicherheit
AppLocker
Binary Extension Scanning
BitLocker und BitLocker To Go
Laufwerkverschlüsselung
Family Safety
Multifaktorielle Authentifikation für BYOD neu
Bildcode
Remote-Entfernung von Unternehmensdaten neu
Trusted Boot
Windows Defender
Windows SmartScreen
Netzwerk
BranchCache
Eingebaute VPN-Clients
DirectAccess
Remote Desktop (Client)
Remote Desktop (Host)
VDI-Verbesserungen
1
128 GB
119,00 €
Mehr Details
2
512 GB
279,00 €
Mehr Details
Bildungsrabatt
2
512 GB
59,99 €
Mehr Details

Neuerungen von Microsoft Windows 8.1 (Windows-Vergleich)


Windows 8.1 Oberfläche

Die wohl der auffälligste und bedeutendste Änderung von Windows 7 auf Windows 8 ist die Touch-Unterstützung in Form eines Kacheldesigns. Im Zuge des rasant wachsenden Tablet-PC und Smartphone Marktes führte Microsoft seine eigene Tablet-PC-Reihe „Surface“ ein. Mit Windows 8 schlägt Microsoft also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe und deckt die Bedürfnisse sowohl für die Desktop-PCs also auch für Smartphones & Tablets ab.

Screenshot des neuen Startbildschirms im Kacheldesign von Windows 8.1

Das Kacheldesign ist zugegeben anfangs etwas gewöhnungsbedürftig und wurde vor dem Update auf die Version 8.1 stark kritisiert. Nach einer kurzen Umgewöhnungszeit werden Sie sich aber schnell an den neuen Windows 8-Aufbau gewöhnen. Microsoft nahm sich die starke Kritik zu Herzen und holte in Windows 8.1 einige altgewohnte Eigenschaften aus Windows 7 zurück. So z.B. ist der Startknopf wieder in der Taskleiste zu finden.

Auch um die etwas verwirrende Handhabung des Kacheldesigns wieder nutzerfreundlicher zu gestalten hat Microsoft in Windows 8.1 in den Taskleisten-Eigenschaften den neuen Reiter „Navigation“ hinzugefügt, mit denen sich Windows 8.1 bspw. direkt ohne Umweg über die Kachelansicht zum Desktop starten lässt.

Windows Explorer (Neue Ribbon-Oberfläche)

Der neue Explorer in Windows 8 bringt jetzt die aus Office 2010 und 2013 bekannte Ribbon-Oberfläche (Office-Vergleich) im oberen Bereich eines Windows-Fensters mit sich:

Screenshot: Windows 8 Fenster Reiter „Computer“

Screenshot: Windows 8 Fenster Reiter „Ansicht“

Aus der Ribbon-Oberfläche lassen sich häufig verwendete Aktionen schnell und bequem ausführen. So können Sie z.B. die Elementkontrollkästchen einblenden mit denen Sie zum Auswählen mehrerer Ordner oder Dateien die erscheinende Checkbox aktivieren können. Die Dateinamenerweiterungen und ausgeblendete (versteckte) Elemente können Sie ebenfalls mit nur einem Klick einblenden lassen. Auch Festplatten lassen sich aus der Ribbon-Oberfläche heraus optimieren bzw. formatieren. Ebenso können Sie CD oder DVDs mit einem Klick brennen.

Leistungsoptimierungen

Durch den neuen Boot-Prozessstarten startet Windows 8 jetzt deutlich schneller als sein Vorgänger. Der Startvorgang liegt jetzt abhängig von den Hardware-Komponenten Ihres PCs oder Tablets deutlich unter einer halben Minute.

Generell hat Microsoft die notwendigen Neustarts verringert. Die Windows 8 Updates werden jetzt zum Microsoft Patchday automatisch installiert. 3 Tage vor dem Update erhalten Sie vor dem Herunterfahren oder Neustarten einen Hinweis auf das anstehende Windows Update.

Windows 8 belegt weniger Speicher: Da bei Windows 8 weniger Systemdienste bzw. einige komplett entfernt wurden oder erst gestartet werden wenn Sie tatsächlich gebraucht werden, kommt Windows 8 mit wesentlich weniger Speicher aus als Windows 7.

Mit Windows 8 Drucken ohne Treiber zu installieren: Microsoft hat in Windows 8 eine neue Druckerarchitektur implementiert, die dafür sorgt das die notwendigen Druckertreiber für alle gängigen Druckgeräte bereits vorhanden.

Weitere Windows 8.1 Neuerungen im Kurzüberblick:

  • Enthaltener Cloud-Speicher (OneDrive)
  • Mehrere physische Festplatten lassen sich zu einem Storage-Pool zusammenfassen
  • Facebook- und weitere Anbindungen sozialer Netzwerke
  • Detailliertere Informationen im Windows 8 Task-Manager
  • Virtuelle Laufwerke und Boot-Menü

Welche Windows 8.1 Version ist die richtige für Sie?

Windows 8.1

Windows 8.1 ist der Nachfolger von Windows 7 Home Premium. Sie eignet sich so gut wie für jeden Privatanwender, die mit einer etwas eingeschränkten Netzwerkfunktionalität auskommen. 8.1 enthält alle wesentlichen Neuerungen, also bspw. den neuen Startbildschirm im Kacheldesign, der auf Touchscreens mit Fingergesten gesteuert werden kann, den neuen Windows Explorer und die oben beschriebenen Leistungsoptimierungen.

Windows 8.1 Pro

Die Windows 8.1 Pro Version dient als Nachfolger der Windows 7 Ultimate-Version und enthält die Software BitLocker, also die Möglichkeit Dateien zu verschlüsseln, die Domänenanmeldung und Remotedesktopverbindung, damit Sie sich von der Ferne aus bspw. per VPN an Ihrem Firmennetzwerk anmelden und auf die dort befindlichen Dateien, Programme, Zertifikate, etc. zugreifen können. Auch das Simulieren eines Computers in einem Programmfenster wird Ihnen in Windows 8.1 Pro ermöglicht.

Windows 8.1 Student

Für Studenten, Lehrkräfte und Mitarbeiter an einer anerkannten Bildungseinrichtung stellt Microsoft mit der Schulversion eine rabattierte Windows 8.1 Pro Version zur Verfügung. Der Funktionsumfang ist identisch mit Windows 8.1 Pro.

Vor dem Kauf der Schulversion muss lediglich ein Nachweis über das Studenten- oder Angestelltenverhältnis an einer anerkannten Bildungseinrichtung erbracht werden. Der Nachweis muss in einem 12 Monats-Zeitraum neu erfolgen und ist begrenzt auf 5 Exemplare. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Bestimmungen der Schulversion.
Windows RT

Windows RT ist die Tablet-Version von Windows 8 und wird bei einige Windows Tablets standardmäßig vorinstalliert. Der wesentliche Unterschied besteht hier darin, dass Sie auf Windows RT keine Desktop-Installationen installieren können, sondern auf das App-Angebot aus dem Microsoft App-Store zurückgreifen müssen. Office Home & Student 2013 RT-Version ist mit vorinstalliert, sodass Sie als Office-Nutzer nicht auf die gewohnten Office-Komponenten Word, Excel, PowerPoint und OneNote verzichten müssen.

Videos zu Windows 8.1

Video: Die Neuheiten von Windows 8.1

Video: Versteckte Neuerungen von Windows 8.1

Video: Windows 8.1 schneller machen

 

Systemanforderungen der einzelnen Windows-Versionen

  Windows
8.1
Windows
8.1 Pro
Windows
8.1 Student
Prozessor 1 Gigahertz (GHz) oder schneller mit Unterstützung für PAE, NX und SSE2
Arbeitsspeicher 1 GB (32-Bit) oder 2 GB (64-Bit)
Festplatte 16 GB (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit)
Grafik Microsoft DirectX 9-Grafikkarte mit WDDM-Treiber. Bei einigen Spielen oder Programmen wird möglicherweise eine Grafikkarte mit mindestens DirectX 10 benötigt.
Mehr Details Mehr Details Mehr Details